Ölgemälde

Blick auf die Alte Brücke in Frankfurt

Unbekannter Künstler

2.000,00 € *

inkl. Mwst. & inkl. Versandkosten
Art.-Nr.: Unb/Oe 38

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage***

Merken
Instant-checkout mit
Zwischen der Frankfurter Altstadt und dem Stadtteil Sachsenhausen spannten sich seit frühester... mehr
Blick auf die Alte Brücke in Frankfurt
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • unten links undeutlich signiert und datiert
  • Zustand: Sehr guter restaurierter Zustand.
  • Größe: 36 x 47,5 cm (Darstellung)
  • 57,7 x 68,8 cm (Rahmengröße)
  • Epoche: Realismus
  • Jahr: um 1852

Zwischen der Frankfurter Altstadt und dem Stadtteil Sachsenhausen spannten sich seit frühester Zeit verschiedene Brückenbauten über den Fluss, die sich im Verlauf der Geschichte mehrfach gewandelt haben. Schon die Furt, die der Stadt am Main zu ihrem Namen verholfen hat, wird an dieser Stelle vermutet, an der sich auch heute noch ein modernes Brückenbauwerk befindet. Über den ersten Bau einer hölzernen Brücke ist wenig bekannt. Erst 1276 wird eine Brücke aus Stein erwähnt, die die beiden Mainufer ebenso wie „Ober- und Niederdeutschland für Handel und Verkehr verband und damit die zentrale Position Frankfurts in Europa sicherte.“1 Die zerstörerische Wirkung winterlichen Eisgangs und kriegerischer Auseinandersetzungen sowie der fortschreitende Anspruch an dieses Verkehrsbauwerk machten zahlreiche Reparaturen und etliche Neubauten der Brücke notwendig.

 


Hier zeigt sich die Alte Brücke in ihrer Gestalt nach einem vollständigen Neubau bis 1744. Hinter den mächtigen Bögen der Brücke erhebt sich die östliche der einst beidseitig errichteten Brückenmühlen. Das westliche Pendant wurde 1852 nach mehreren Bränden endgültig abgerissen. Das an der selben Stelle erst 1856 errichtete Pumpenwerk ist auf der Darstellung noch nicht zu sehen, sodass sich das Gemälde in einen engen zeitlichen Rahmen datieren lässt.

 

|bo

 

 

 


1 Ringshausen 2015, S. 45.

Haben Sie weitere Fragen?

Zuletzt angesehen
Chat