Skulptur

Die Drei Säulen von Paestum

Dieter Cöllen

1.900,00 € **

inkl. Mwst. & inkl. Versandkosten
Art.-Nr.: DiCoel/S 4

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

Merken
Instant-checkout mit
Etwa von 540 v. Chr. bis 450 v. Chr. entstanden in Paestum drei große Tempel, die heute... mehr
Die Drei Säulen von Paestum
  • Technik: Korkmodell, Maßstab 1:50
  • auf der Unterseite signiert, bezeichnet und datiert
  • Zustand: Sehr guter Zustand, in originaler Holzkiste
  • Größe: 21 x 24,5 x 10 cm (Darstellung)
  • Jahr: 2018

Etwa von 540 v. Chr. bis 450 v. Chr. entstanden in Paestum drei große Tempel, die heute exemplarisch für den dorischen Baustil stehen. Poseidon-, Hera- und Athena-Tempel sind bis heute in beeindruckenden Ausmaßen erhalten und zeigen die wichtigsten Charakteristika der dorischen Säulenordnung. Auf schweren kannelierten Säulen, die ohne Basis auf dem gestuften Unterbau Stereobat stehen, liegt ein wulstig ausladender Echinus unter einer kantigen Deckplatte Abakus. Auf diesem lastet wiederum das Gebälk mit Triglyphenfries. Dieser kanonhafte Aufbau lässt sich vor allem an Bauten in Griechenland, wo diese Bauweise bis in das 7. Jahrhundert zurückzuverfolgen ist, beinahe streng nachvollziehen. Über die griechische Kolonisierung des Mittelmeerraumes gelangten die Architekturformen auch nach Italien.
Dort, wie auch in anderen griechischen Siedlungsgebieten, wurde etwas freier mit den über Jahrhunderte gleichbleibenden Proportionen der Tempelarchitektur umgegangen. Mit den Maßverhältnissen der Säulen wurde dabei ebenso experimentiert wie mit den Seitenverhältnissen der Tempelgrundrisse. Dieter Cöllen setzt mit diesem Modell folglich nicht nur den drei Tempeln in Paestum, von denen er hier jeweils eine Säule maßstäblich nebeneinanderstellt, ein gelungenes Denkmal, sondern weiterhin der empirischen Freude am Spiel mit der Architektur durch die italo-griechischen Kolonisten.

Haben Sie weitere Fragen?

Zuletzt angesehen
Chat