Heinrich Hintze. Mit Akribie ins Bild gesetzt

Potsdam Museum

19,95 € **

inkl. Mwst. & inkl. Versandkosten in Deutschland
Art.-Nr.: 978/3/947313/01/3

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

Merken
Instant-checkout mit
Dieser Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung Mit Akribie ins Bild gesetzt. Malerei... mehr
Heinrich Hintze. Mit Akribie ins Bild gesetzt

Dieser Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung
Mit Akribie ins Bild gesetzt. Malerei und Graphik von Heinrich Hintze 1800–1861
im Potsdam Museum – Forum für Geschichte und Kunst vom 9. September bis 26. November 2017

Herausgegeben von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) und dem Potsdam Museum – Forum für Geschichte und Kunst, Potsdam 2017.
Die Ausstellung entstand in Kooperation zwischen dem Potsdam Museum – Forum für Geschichte und Kunst und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

 
Beschreibung

Landschafts- und Architekturmalerei des 19. Jahrhunderts präsentierten sowohl die Stiftung Preussische Schlösser und Gärten als auch das Potsdam Museum bis dato in zahlreichen Ausstellungen. Der Künstler Heinrich Hintze selbst war bislang allein in Überblicksausstellungen in Potsdam und Berlin vertreten. Dies ist umso erstaunlicher, als das malerische und graphische Œuvre des Künstlers, abgesehen von der formal und technisch brillanten Umsetzung seiner gewählten Sujets, die gesamte Bandbreite der Schönheit der Potsdamer Kulturlandschaft in sich vereint. Wie nur wenige seiner Zeitgenossen verstand es Hintze darüber hinaus, Eindrücke seiner zahlreichen Reisen auf dem Papier festzuhalten und damit künstlerische Verbindungen zwischen den unterschiedlichsten geographischen Regionen herzustellen. Gerd Bartoschek, ehemaliger Kustos der Gemäldesammlung in der SPSG und Kenner der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts, erkannte die Forschungslücke und nahm sich Hintzes in einem mehrjährigen Forschungsprojekt an.

Das Zentrum der Ausstellung und des Katalogs bilden die Objekte, die Hintze gestaltete: Gemälde, Aquarelle, Druckgraphiken und Malereien auf Porzellan. Den umfangreichsten Werkbestand bewahrt die SPSG, aus dem die meisten der hier präsentierten Arbeiten ausgewählt wurden. Sie finden eine hervorragende Ergänzung durch eine Reihe interessanter Exponate aus anderen Museen und Privatbesitz.

 

 Facts
  • Edition Fichter, Frankfurt am Main 2017
  • Klappenbroschur
  • 128 Seiten mit 188 Abbildungen
  • 22 x 27 cm; ca. 650 Gramm
  • ISBN: 978-3-947313-01-3

 

 

Schlagworte

 

Romantik; Landschaft; Architektur; Potsdam; Berlin; Stadtansichten;

 

Haben Sie weitere Fragen?

Zuletzt angesehen
Chat