Ölskizze

Kastell in Ostia

Ludwig Vogel

1.900,00 € *

inkl. Mwst. & inkl. Versandkosten
Art.-Nr.: LuVogel/Oes 11

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage***

Merken
Die Signatur auf einem anderen Bild aus der Gruppe der hier präsentierten Arbeiten weist auf den... mehr
Kastell in Ostia
  • Technik: Öl auf Papier auf Karton aufgezogen
  • verso auf der Unterlage bezeichnet: "Ostia"
  • Zustand: Sehr guter Zustand. Schwach lichtrandig. Die linke obere Blattecke ist restauriert. Links befindet sich ein restaurierter Randeinriss.
  • Größe: 7,1 x 11 cm (Darstellung)
  • Epoche: Romantik
Die Signatur auf einem anderen Bild aus der Gruppe der hier präsentierten Arbeiten weist auf den 1837-1846 in Rom tätigen Thüringer Maler Ludwig Vogel (1810-1870) als Urheber unserer Blätter, nicht etwa auf den Schweizer Mitbegründer des Lukasbundes Georg Ludwig Vogel, der 1810-1813 dort wirkte. Von Rom aus beschickte der aus Hildburghausen stammende, 1844-45 von seinem Bruder Heinrich begleitete Ludwig Vogel 1838 die Dresdner Kunstausstellung mit Landschaften, Genrebildern und Porträts, auch auf den Ausstellungen der Berliner Akademie war er 1842, 44 und 48 vertreten. Vor seiner Rückkehr nach Altenberg muss Vogel die Gegenwelt der deutschen Künstlergemeinde in Rom genossen haben, denn er beteiligte sich mehrfach aktiv an den satirischen Künstlerfesten der Ponte Molle und hielt das nach Gründung des Deutschen Künstlervereins 1845 weiter gepflegte Cervarofest bildlich fest.

Haben Sie weitere Fragen?

Zuletzt angesehen
Chat