Druckgraphik

Die Heimführung der Braut

Daniel Nikolaus Chodowiecki

1.100,00 € *

inkl. Mwst. & Versandkosten

Merken
„Voran nach Links schreitet Hymen mit brennender Fackel und Siegesfahne mit der Inschrift ‚AU... mehr
Die Heimführung der Braut
  • Technik: Radierung auf Papier
  • Zustand: Guter Zustand
  • Werksverzeichnis: E 133
  • Größe: 4,8 x 12 cm
  • Weitere Größen: Papier: 12,3 x 21,3 cm
  • Epoche: Klassizismus
  • Jahr: 1775
„Voran nach Links schreitet Hymen mit brennender Fackel und Siegesfahne mit der Inschrift ‚AU RENDÉS VOUS‘; dahinter reitet ein die Geige spielender Mann, auf einem Hunde: die Treue und Freude. Diesem folgt eilenden Schrittes der Bräutigam, der auf dem Rücken die in einem Korbe sitzende junge Frau trägt; auf seinem Halse sitzt Amor mit verbundenen Augen, den er an den Beinen festhält. Hinter ihm geht ‚das Charivari der Franzosen‘: ein Dudelsackpfeifer mit Stelzfuss, auf dem Rücken einen Kessel tragend, auf welchem ein hinter ihm tanzender Harlekin trommelt. Ueber diesen letzten zwei Figuren fliegt nach Links ein Storch.“ (Engelmann 1857, S. 86).
Engelmann vermerkt zur Entstehung des Blattes: "Dieses Blätchen wurde bey Gelegenheit einer Hochzeit seines Freundes Barthelemy, eines Eisenhändlers, dann Rentiers, zuletzt Secretairs des französischen Consistoriums in Berlin, gemacht, um es als Karte zu gebrauchen, welche mit den Namen eines jeden Gastes bezeichnet, auf die Couverts gelegt wurde. Seine in dem Korbe sitzende junge Frau war eine geb. Kolbe, Tante des kürzlich verstorbenen Malers Kolbe in Berlin" (Handschriftlich vom Künstler.)" (Engelmann 1857, S. 86).

Haben Sie weitere Fragen?

Zuletzt angesehen