Skulptur

Poseidon Tempel in Paestum

Dieter Cöllen

24.500,00 € **

inkl. Mwst. & inkl. Versandkosten
Art.-Nr.: DiCoel/S 3

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage***

Merken
Instant-checkout mit
Nur wenige Kilometer landeinwärts an der südwestlichen Mittelmeerküste Kampaniens liegen die... mehr
Poseidon Tempel in Paestum
  • Technik: Korkmodell, Maßstab 1:100
  • Auf der auf der Unterseite der Trägerplatte signiert
  • Zustand: Sehr guter Zustand, in originaler Holzkiste
  • Größe: 21 x 70 x 35 cm (Darstellung)
  • Jahr: 2018

Nur wenige Kilometer landeinwärts an der südwestlichen Mittelmeerküste Kampaniens liegen die Überreste einer alten griechischen Kolonie, Poseidonia, heute Paestum. Um 600 v. Chr. gegründet, sollte hier mehr als nur ein Warenumschlagplatz an der Küste entstehen. Schnell blühte die Kolonie zu großem Wohlstand auf und es wurde ein großer Tempelbezirk geplant. Bis etwa zur Mitte des 5. Jahrhunderts v. Chr. entstanden drei dorische Tempel, deren massive Säulen bis heute beeindrucken. Der sogenannte Poseidontempel ist der größte der erhaltenen Bauten und ist als dorischer Peripteros errichtet. Charakteristisch für die Bauform des Peripteros ist die umlaufende Säulenkolonnade, die eine geschlossene Cella umgibt. Der Poseidontempel von Paestum hebt die Massivität dieses enzyklopädisch geworde
nen Bautypus auf, indem die Cellamauern zumindest an den Stirnseiten durch weitere Kolonnaden gebildet werden. Der freie Durchblick steigert sich in den virtuos übereinander gestaffelten Kolonnaden im Innenraum der Cella. Säulen, die den Hauptsäulen des Tempels in verkleinertem Maßstabe gleichen, stehen hier in einer übereinander gestaffelten Reihe und bieten nicht zuletzt im heutigen, ruinösen Zustand einen nahezu Schwindel erregenden Durchblick mit atemberaubender Tiefe.

Haben Sie weitere Fragen?

Zuletzt angesehen
Chat